Die Google Search Console: Ein kurzer Überblick

Wie funktioniert die Google Search Console und wie setze ich das Tool richtig ein.

 / 

Die Google Search Console: Ein kurzer Überblick

Was ist die Google Search Console

Die Google Search Console (früher Google Webmaster Tools) ist ein Analyse-Tool, welches von Google kostenfrei zur Verfügung gestellt wird und Aufschluss über die Sichtbarkeit und Leistung einer Website oder einesWebshops, in Bezug auf die Auffindbarkeit gibt.

Über die Google Search Console ist einsehbar unter welchenSuchbegriffen eine Anwendung bei Google gefunden wird und auf welcher PlatzierungGoogle die Website aktuell in den Suchergebnissen darstellt.

Das Werkzeug dient also dazu die Leistungsdaten betreffend der Google Suchergebnisse im Blick zu haben, Veränderungen zu erkennen und entsprechende Maßnahmen ergreifen zu können.

GoogleSearch Console oder Google Analytics?

Diese Frage ist tatsächlich sehr einfach zu beantworten: Da es sind bei der Google Search Console und Google Analytics um zwei Tools mit grundsätzlich unterschiedlichen Funktionen handelt, sollten beide Tool paralleleingesetzt werden.

Die Google Search Console gibt, wie oben bereits beschrieben Eine Übersicht sowie Einblicke in die Sichtbarkeit und das Klickverhalten in den Google Suchergebnissen.

Google Analytics hingegen gibt einen Überblick über das Nutzerverhalten auf der Website selbst. Über Google Analytics kann unteranderem analysiert werden wie viele User auf der Anwendung waren und wie dieAnwendung genutzt wurde. 

Die bestmöglichen Ergebnisse dann man also erhalten, in dem man beide Tools miteinander verknüpft. Durch die Verknüpfung erhält man eineGesamtübersicht aller Analysen und Ergebnisse und kann diese besser in Einklang bringen.

Die wichtigsten Funktionen und Features

Zusätzlich zu den reinen Leistungsdaten der Website, desBlogs oder des Shops können Details zu einzelnen Seiten eingesehen oder teilweise vorgegeben werden.

So kann pro Seite, also pro URL, also pro Seite eingesehen werden, ob die Seite im Google Index vorhanden ist, wann die Seite zuletzt gecrawlt wurde und welche technischen Probleme ggf. vorliegen. Eine Übersicht unter „Abdeckung“ gibt hierzu einen sehr guten Überblick über die gesamteAnwendung und lässt Veränderungen und ggf. notwendigen Handlungsbedarf für dieBehebung technischer Probleme sehr schnell erkennen.

Zusätzlich können über die Google Search Console auch derAusschluss einzelner Seiten aus dem Google Index beantragt werden. Dies macht unter anderem dann Sinn, wenn die Einstellungen an der robots.txt der Anwendung nicht entsprechend angepasst werden können.

Ein weiteres, nützliches Feature ist die Übersicht überexterne und interne Links. Durch diese Übersicht erhält man einen Überblick über die wichtigsten, verweisenden Websites und sogar deren dort verwendete Linktexte.

Die Google Search Console einrichten

Die Einrichtung der Google Search Console ist denkbar einfach und völlig kostenlos. Sie müssen sich lediglich ein Konto anlegen bzw. am besten ein bereits bestehendes Google Analytics Konto nutzen. 

Nach der initialen Anmeldung legt man eine neue „Property“an und folgt den Schritten des Einrichtungs-Assistenten. Ziel ist es für eine gesamte Domain oder einem URL-Präfix die Inhaberschaft der Domain zu bestätigen. Für die Verifizierung sind Zugriff auf den Webserver oder dasDomain-Verwaltungstool notwendig. Sollte bereits ein Google Analytics Kontoaktiviert sein, kann auch dieses zur Verifizierung und Freischaltung der GoogleSearch Console verwendet werden.

Sprechen Sie uns an!

Lassen Sie uns gemeinsam Ihre Anforderungen besprechen und nächste, mögliche Schritte definieren.

Jetzt Kontakt aufnehmen